Kulturberatung

Die Kulturberatung versteht sich als Anlaufstelle für Jenaer Kulturvereine, Initiativen und Kulturschaffende. Wir beraten kostenfrei zu unterschiedlichen Themenbereichen, die Ihnen bei ihrer Arbeit begegnen, insbesondere im Bereich Fördermittelsuche und Antragstellung. Mehr erfahren Sie unter Unsere Beratung.

Veranstaltungen

  • Digitaler Kulturstammtisch

    15
    Apr 2021
    Donnerstag
    - 17:00 -

    Liebe Kulturvereine, -initiativen und Künstler*innen,
    wir laden wieder ein zum Kulturstammtisch.

    Wir sprechen Finanzierung, Corona, Veranstaltungen und alle Themen, die euch als Jenaer Kulturschaffende aktuell beschäftigen.

    Seid dabei!

    Wann? Am 15. April um 17 Uhr

    Wo? Bei Zoom Details

Neuigkeiten

  • Zukunftspapier des Beirat für Soziokultur

    Damit Kulturakteure weiterhin zum Gelingen einer offenen Stadtgesellschaft beitragen und als Resilienzfaktor des demokratischen Zusammenlebens wirken können, hat der Beirat für Soziokultur in Jena in einem Zukunftspapier Forderungen formuliert. Dabei geht es um Wertschätzung, Freiräume, rechtliche Rahmenbedingungen und die Entsendung eines/r Delegierten in den Kulturausschuss.
    Wir finden diese Forderungen berechtigt und gut formuliert und möchten euch zum Lesen und Weiterverbreiten einladen. Gern können wir darüber auch beim nächsten Stammtisch diskutieren.
    Link zum Zukunftspapier

  • Verbliebene Mittel aus dem Sondervermögen für Soziokultur und freie Theater erhalten und bedarfsgerecht einsetzen

    Gern veröffentlichen wir die:

    Gemeinsame Stellungnahme der LAG Soziokultur Thüringen, des Thüringer
    Theaterverbands und der LAG Spiel und Theater in Thüringen

    Im Sondervermögen “Thüringer Corona-Pandemie-Hilfsfonds” sind für die Bereiche Soziokultur und freie Theater zum Ausgleich von Einnahmeverlusten Zuschüsse i. H. v. 5,2 Mio. Euro vorgesehen (Titel 686 01). Die Ausreichung erfolgte in zwei Phasen über die Corona-Hilfe für gemeinnützige Träger bei der GFAW. Bis zum Ablauf der Antragsfrist am
    15.10.2020 sind aus den Bereichen Soziokultur und freie Theater insgesamt 34 Anträge eingegangen. Damit blieb die Zahl der Anträge hinter den Erwartungen zurück. Wir möchten als Fachverbände hiermit Gründe für die zögerliche Antragstellung erläutern und zugleich erste Vorschläge unterbreiten, wie die verbleibenden Mittel für beide Bereiche
    sinnvoll und bedarfsorientiert eingesetzt werden können. Das setzt voraus, dass die Mittel auch weiterhin zur Verfügung stehen.

    Komplette Stellungnahme ansehen:

Newsletter Anmeldung