CINÈ-CONCERT mit ARK4

20
Okt 2016
Donnerstag

Pierre Boespflug – org / Francois Guell – sax / Jean Lucas – tb / Christian Martiotto – dr

 

Der Theaterregisseur Karlheinz Martin verfilmte das Bühnenstück „Von morgens bis mitternachts“ von Georg Kaiser aus dem Jahre 1912, nachdem er es bereits auf der Bühne inszeniert hatte. Stilistisch bedienten sie sich dabei der Ausdrucksformen des Expressionismus. „Von morgens bis mitternachts“ ist daneben einer der ersten deutschen Filme, die die Verlockungen „der großen Welt“ und „der Straße“ thematisieren.

 

Ort: Café Wagner

Veranstalter: jazzmeile