Neuigkeiten

Benedetto – neue kostenlose elektronische Zeitschrift für Arbeit im Ehrenamt

Seit Februar 2020 gibt es Benedetto, eine neue kostenlose Zeitschrift für die Arbeit im Ehrenamt, die vom Deutsches Ehrenamt e.V. herausgegeben wird. In der Juni-Nummer findet Ihr unter anderem Informationen zu aktuellen Corona-Hilfen, zu Fundraising-Konzepten und Online-Spendenaktionen.

Anmelden kann man sich für dieses Journal unter: www.deutsches-ehrenamt.de/benedetto

Die benedetto Ausgabe vom Juni 2020 zum Download (PDF)

Neue Beratungsmaterialien

In der Kulturberatung Jena kann man sich seit Ende Mai wieder vor Ort beraten lassen zu Themen, die Kulturvereine, -initiativen und Künstler*innen betreffen, wie Vereinsrecht, Projektentwicklung, Fundraising, Fördermittel, Veranstaltungen usw.

Claudia Dathe hat dazu einige neue Materialien besorgt, die vor Ort durchgesehen und bei Bedarf auch ausgeliehen werden können. Weiterlesen

Aufruf #WirBleibenSichtbar

Gern teilen wir diesen Aufruf der Freien Bühne:

Liebe Vereine, Verbände, Initiativen, Aktive, freie Künstler*innen, Kulturpädagog*innen und Freunde,

letzte Woche haben wir, das Freie Bühne Ensemble, ein Video mit dem Titel „Wir bleiben sichtbar“ veröffentlicht. Wir möchten mit euch daraus eine Kampagne machen, die zeigt, dass es innerhalb der Soziokultur Jenas viele Engagierte gibt, die während des Shutdowns Lösungen finden, um ihre kulturellen Veranstaltungen, pädagogischen Projekte, Nachbarschaftshilfen, Aufführungen usw. unter den gegenwärtigen Bedingungen weiter stattfinden lassen. Denn es geht jetzt darum ein Zeichen zu setzen und zu zeigen, dass wir noch da sind und die Situation nicht aussitzen oder abwarten, dass alles wieder wie vor dem März 2020 wird, was aktuell unwahrscheinlich ist. Weiterlesen

Stadtratsentscheidung zur Unterstützung der Jenaer Kulturlandschaft

Am  27.5. hat der Jenaer Stadtrat über einen Antrag der Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen, SPD und LINKE auf Unterstützung der Jenaer Kulturlandschaft beraten und diesen mit der kleinen Ergänzung aus der FDP-Fraktion die Maßnahmen vorerst „zu prüfen und gegebenenfalls umzusetzen“, ohne Gegenstimmen angenommen. Weiterlesen

Facebook Gruppe zur Vernetzung von Vereinen und Initiativen

Wir haben auf Facebook eine Gruppe zur Vernetzung von gemeinnützigen Vereinen und Initiativen eingerichtet und laden euch herzlich ein, dort fleißig mitzumischen und euch mit anderen Gemeinnützigen über Themen der Vereinsarbeit, Weiterbildungen und Räumlichkeiten, Ehrenamt usw. auszutauschen.

www.facebook.com/groups/VereineJena

Eiermannbau in Apolda von Juli bis Oktober kostenfrei nutzen

Die IBA Thüringen entwickelt den viele Jahre leer stehenden Eiermannbau in Apolda zu einer Open Factory — einem kreativen und produktiven Ort für viele und vieles. Eine ganzjährige Nutzung
des Gebäudes ist derzeit noch nicht möglich, aktuell laufen die Planungen für den technischen Ausbau der Industriehallen. Der IBA ist es mit Blick auf die aktuellen Einschränkungen und Auswirkungen auf Kultur schaffende durch das Coronavirus ein Anliegen, diese Zwischenphase sinnvoll zu nutzen und vergeben deshalb die großzügigen Räume kostenfrei an gute Mitnutzer*innen und ihre Ideen. Weiterlesen

Zwischennutzungsagentur bietet erste Räumlichkeit an

Temporäre Nutzer für Ladenfläche in Winzerla gesucht!

Seit dem 1. April 2020 hat Katrin Hitziggrad bei der Bürgerstiftung Jena ihre Arbeit als Leiterin  der neu geschaffenen Zwischennutzungsagentur aufgenommen. Das Projekt vermittelt zwischen Raumsuchenden und Immobilieneigentümern und versucht so, die bestehende starke Nachfrage an Räumen in Jena zu bedienen. Eine erste Räumlichkeit kann Katrin Hitziggrad bereits anbieten: In Winzerla sucht eine leerstehende Gewerbeeinheit einen temporären Nutzer. Weiterlesen

Infosammlung zur Coronakrise

Auf unserer Webseite findet ihr ab sofort eine Informationssammlung zu im Moment relevanten Themen wie Unterstützungsmöglichkeiten oder dem Wegfall von Projektförderungen.

Hilfe in der Coronakrise

Klub Soli-Ticket Jena wider die Corona-Krise

Die Jenaer Klubs und Spielstätten sind derzeit geschlossen, aber sie zeigen sich solidarisch! Mit einem Klub Soli-Ticket kann man sie unterstützen! Hier der Aufruf der Klubs:

Liebe Freund*innen,

das öffentliche Leben steht still und somit auch die Jenaer Kultur- und Klublandschaft. Damit das nach der Krise nicht so bleibt, brauchen wir eure Unterstützung. Wir hoffen auf eure Solidarität und treten daher vereint auf. Denn nur durch die Vielfalt der einzelnen Klubs kann die Szene das sein was sie ist.

Die aktuelle Lage und die kommenden Auswirkungen sind für alle Klubs existenzbedrohend. Um das abzufedern, haben wir drei verschiedene Spendenmöglichkeiten für euch geschaffen.

► Klub-Soliticket 5
Mit diesem Ticket bitten wir euch, uns eine Spende für die kommenden, schwierigen Wochen und Monate zu überlassen. Wenn auch ohne direkte Gegenleistung, ist euch hier unser aller ewiger Dank garantiert und ihr leistet einen wichtigen Beitrag zum Fortbestand der Szene.

► Klub-Soliticket 10
Mit diesem Ticket bitten wir euch, uns eine Spende für die kommenden, schwierigen Wochen und Monate zu überlassen. Wenn auch ohne direkte Gegenleistung, ist euch hier unser aller ewiger Dank garantiert und ihr leistet einen wichtigen Beitrag zum Fortbestand der Szene.

► Klub-Soliticket 25
Mit diesem Ticket bekommt ihr Zutritt zu einer Veranstaltung in einer der teilnehmenden Klubs & Spielstätten. Davon ausgenommen sind ausverkaufte Veranstaltungen. Bitte habt aber Verständnis, dass wir in der aktuellen Lage noch keine genaueren Aussagen dazu treffen können. Wir arbeiten daran und geben alles Weitere rechtzeitig bekannt.

Ihr könnt auch verschiedene Tickets miteinander in einem Kauf kombinieren und so den für euch passenden Betrag festlegen. Jeder Beitrag hilft.

Ihr unterstützt damit folgende Klubs und Spielstätten: KuBa, Café Wagner, Trafo, Rosenkeller, F-Haus, Muna, Med-Club & Kassablanca.

Außerdem werden wir von TixForGigs unterstützt, die selbst massiv unter den Folgen der Veranstaltungsabsagen leiden. Deshalb gehen von jedem Ticket 50 Cent an TixForGigs. Falls es euch möglich ist, bitten wir euch von Herzen, bezahlte Tickets für ausgefallene Veranstaltungen nicht zurückzugeben.

Die Tickets kann man hier erwerben: https://www.tixforgigs.com/Event/34741

Verschiebung des 1. Jenaer Inklusionsfestivals auf den 30.04. – 16.05.2021

In Zeiten wie diesen muss eine Gesellschaft zusammenstehen. Über alle Gruppen hinweg, jenseits aller Unterschiede. Kaum ein Konzept fasst diesen Gedanken so gut wie das der Inklusion: Breit verstanden bezieht es sich letztlich auf ein solidarisches Miteinander Aller. Niemand ist so abhängig von der Offenheit, Toleranz und Unterstützung wie die jeweils Anderen.

In diesem Sinne haben wir unter dem Titel „Mit Behinderungen ist zu rechnen“ unser 1. Jenaer Inklusionsfestival im Zeitraum vom 30. April bis zum 17. Mai dieses Jahres geplant. Wir wollten Theaterstücke, Ausstellungen und Filme zeigen, diskutieren, gemeinsam feiern. Wir wollten Sport machen und Arbeitsplätze besichtigen. Wir wollten im Festivalzentrum neue Kontakte knüpfen und uns begegnen. Geplant waren 120 Veranstaltungen mit rund 80 Partnern und, und, und.
Wir haben Fördergelder akquiriert, Betroffene eingebunden und sind als Partner in der Vorbereitung zusammengewachsen.

Wir haben zwar mit Behinderungen gerechnet. Aber dass uns ein Virus aufhalten könnte, damit haben wir nicht gerechnet. Und doch: Corona erfordert drastische Maßnahmen. Im Sinne des Schutzes der Schwachen und Schwächsten, darunter auch zentraler Zielgruppen unseres Festivals. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern verschieben wir das 1. Jenaer Inklusionsfestival um genau ein Jahr, also auf den Zeitraum vom 30. April 2021 bis zum 16. Mai 2021.

Diese Verschiebung bedeutet für uns als Initiatoren nun einige Vorbereitung. Nach Möglichkeit wollen wir am ausgearbeiteten Programm, an der Zusammenarbeit mit allen Partner und auch am Festival-Team festhalten. Wir sprechen mit den Fördergebern über eine Verlängerung des Bewilligungszeitraums. Manche Dinge werden wir vielleicht nicht ganz so schnell lösen und regeln, wie wir es gewohnt sind. Denn nun steht erst einmal unser aller Gesundheit im Vordergrund.

Zu Finanzierungsfragen rund um den Inklusiven Wettbewerb und Förderungen durch die Aktion Mensch steht Ihnen Claudia Dathe unter dathe@buergerstiftung-jena.de zur Verfügung.

Wir bedanken uns und umarmen Euch (auf virtuellem Weg, versteht sich)

Eure
Claudia Dathe, Jule Rittel, Barbarba Allbrethsen-Keck und Heidi Scheller für die Bürgerstiftung Jena
Birgit Liebold und Jonas Zipf für JenaKultur