Vereinsforum 2018

Vereinsforum 24. Februar 2018

Ort: Volksbad und VHS

Programm

Stand: 06.  Februar 2018

ab 9.00 Uhr Anmeldung

9.30 Uhr Eröffnung und Begrüßung

Ganztägige Workshops 10.00 – 16.00 Uhr

Vereinseinnahmen richtig versteuern

Um die Vereinstätigkeit interessant und attraktiv zu gestalten, müssen finanzielle Mittel in ausreichender Menge zur Verfügung gestellt werden. Neben Mitgliedsbeiträgen gibt es für gemeinnützige Vereine vielfältige Möglichkeiten, Geld einzuwerben: beispielsweise Spenden von Privatpersonen und Unternehmen, Sponsoring, Crowdfunding, Benefizveranstaltungen oder den Verkauf von Merchandiseartikeln.
Das Seminar „Vereinseinnahmen richtig versteuern“ widmet sich neben der grundsätzlichen Darstellung der Besteuerung eines gemeinnützigen Vereins insbesondere der Frage, wie die Vereinseinnahmen steuerlich zu behandeln sind: Welche Einnahmen des Vereins bleiben steuerfrei, welche Einnahmen sind wann und wie zu versteuern? Wann liegen umsatzsteuerpflichtige Einnahmen vor, wann sind Gewinne körperschaft- und gewerbesteuerpflichtig? Wichtig sind dabei die Zusammenhänge zwischen Satzungszwecken und erzielten Einnahmen und die Abgrenzung der wirtschaftlichen Tätigkeiten des Vereins. In diesem Zusammenhang soll auch darauf eingegangen werden, wie die Einnahmen und Ausgaben des Vereins für das Finanzamt dokumentiert und aufgezeichnet werden sollten.

Das Seminar lebt davon, dass sich die Teilnehmer mit ihren konkreten Fragen einbringen und bietet daher ausführlich Gelegenheit, steuerrechtliche oder buchhalterische Fragen aus der Vereinspraxis zu stellen.

Referent: Thorsten Lingmann

 

Vereinsrechtliche Grundlagen

Dieses Seminar behandelt systematisch die Grundlagen des Gemeinnützigkeitssteuerrechts und des Vereinsrecht für gemeinnützige und mildtätige Vereine. Erfahren Sie alles von Gründung und zur steuerlichen Anerkennung sowie zu Fragen der Mittelverwendung, der Vergütung von Organträgern und Dritten sowie wirtschaftlichen Tätigkeiten und dem Spendenrecht. Nutzen Sie die Chance und schaffen Sie sich eine solide Basis zur richtigen Einordnung gemeinnützigkeitsrechtlicher Problemstellungen und bringen Sie sich auf den aktuellen Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung.

Referent: Rafael Hörmann (München)

 

Crowdfunding

Immer öfter nutzen Menschen Crowdfunding als alternative Finanzierungs- und Kommunikationsmaßnahme für ihr Vorhaben. Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Crowdfunding liegt in der Identifikation der eigenen Zielgruppe, der Ausrichtung einer Kampagne und der Auswahl der richtigen Plattform.

Häufig wird die Entscheidung, welche Crowdfunding-Plattform verwendet wird, auf Grundlage von Sympathie oder Bekanntheit des Anbieters getroffen. Dabei werden entscheidende Faktoren, die maßgeblich zum Erfolg eines Crowdfunding beitragen, außer Acht gelassen. Wir wollen dir zeigen, wie du den richtigen Anbieter auf Grundlage deiner Zielgruppe und deinen eigenen Bedürfnissen ermitteln kannst. Das Angebot ist anbieterneutral und plattformunabhängig.

Referent: Stephan Popp (Leipzig)

 

Halbtägige Workshops 10.00 – 12.30 Uhr

Urheberrechte an Bildern, Texten, Fotos

Unsere moderne Technik macht es möglich, Fotos ganz werden schnell geschossen und wenige Augenblicke später Online gestellt. Doch halt! Darf man das überhaupt? Sind die abgebildeten Personen darüber informiert? Wer muss einer Veröffentlichung zustimmen und in welcher Form muss das festgehalten werden? Diesen Fragen werden im Workshop gestellt und auch natürlich auch beantwortet. Wer mag kann gern eigene Bilder aus dem Vereinsleben zur Klärung mitbringen.

Referent: Gunnar Poschmann (Jena)

 

Neue Mitglieder, Vorstände und Freiwillige gewinnen

Vereine sind Organisationen, die wichtige gesellschaftliche Aufgaben erfüllen und zur Umsetzung dieser Aufgaben Mitglieder, Vorstände und Freiwillige brauchen. Doch wie gelingt es, neue Interessenten, Unterstützer und Mitglieder anzusprechen und zu gewinnen?

Wie kann die eigene Organisation gegenüber potentiellen Interessenten erfolgreich präsentiert werden, wie Ziele und Aufgabenschwerpunkte leidenschaftlich und überzeugend dargestellt und nicht zuletzt klare, transparente Angebote an neue Mitstreiter herangetragen werden?

Im Workshop erhalten Sie Anregungen, wie durch die Ausrichtung und Präsentation Ihrer Vereinsarbeit, durch transparente und klare Angebote und neue Gewinnungsstrategien Interessenten, Mitglieder, Nutzer und auch Vorstände gewonnen werden können. Selbstverständlich können Sie auch von den Erfahrungen anderer Vereine lernen.

Referentin: Nicole Marcus (Halle)

 

Mittagspause 12.30 – 14.00 Uhr

Nachmittagsworkshops 14.00 – 16.00 Uhr

Der nächste bitte! Übergänge in der Vorstandsnachfolge gestalen

Eigentlich ein ganz normaler Vorgang: Ein Vorstandsmitglied kündigt an, zur nächsten Wahl aus dem Vorstand auszuscheiden. Und doch löst eine solche Ankündigung häufig eine Reihe von Fragen aus: Was passiert mit dem Wissen und den Kontakten, über die das scheidende Vorstandsmitglied verfügt? Wer passt zu uns? Wie kann ein neues Vorstandsmitglied gut integriert werden? Wer verfügt über das notwendige Know How? Wie verändert der Wechsel unsere Arbeit im Vorstand? Wie kann der Boden für einen erfolgreichen Übergang bereitet werden und wie die Einarbeitung und Integration eines neuen Vorstandsmitglieds gelingen?

Mit diesen und anderen Fragen setzten wir uns in diesem Workshop auseinander. Sie erhalten außerdem Anregungen für Gewinnungsstrategien und Einarbeitungsprozesse.

Referentin: Nicole Marcus (Halle)

 

Interkulturell erfolgreich im Verein

Für viele Vereine stellt sich die Frage nach einer interkulturellen Öffnung, d.h. der Einbindung von Nicht-Deutschen Muttersprachlern erst wenn Menschen aus anderen Herkunftsländern auf Ihrer Schwelle stehen.

Aber schon vorher können wichtige Fragen bereits gestellt und Veränderungsprozesse angestoßen werden, die auch für den Verein selbst bereichernd sind.

Wie man Ehrenamtliche mit Flucht- bzw. Migrationserfahrung wirbt und erfolgreich einbinden kann, wird Ziel des Workshops sein. Dazu werden neben einem Input zum Thema interkulturelle Kompetenz (was ist das eigentlich) auch Fragen und Erfahrungen ausgetauscht. Gemeinsam mit zwei Menschen mit Fluchterfahrung sollen die Teilnehmer neue Wege für ihren Verein entwickeln und diese Zielgruppe erschließen und einbinden lernen.

Referenten: Jannis Lemke (Jena), Nico Dietrich (Jena)

 

Kompakt, knackig, kreativ: Kurztexte schreiben

In unserer modernen Informationswelt, in der die Sachverhalte immer komplexer und der Anteil an Bildern immer höher wird, ist es nicht leicht, Informationen so gestalten, dass sie die Aufmerksamkeit der Interessenten erregen und zugleich die dargestellten Sachverhalte verständlich wiedergeben.

Im Workshop „Kompakt, knackig, kreativ“ werden gelungene Beispiele für Kurztexte und taugliche Instrumente für attraktive Kurztexte vorgestellt, anhand derer eigene Texte verfasst werden. Dabei wird auch auf die Erfordernisse an Texte in den sozialen Medien (Facebook, Instagram) eingegangen.

Referentin: Claudia Dathe (Jena)